Haiti |

Anschlag auf Präsidentschaftskandidat Martelly

Zwei Tage vor den Präsidentschaftswahlen in Haiti ist einer der Favoriten auf den Wahlsieg nur knapp einem Mordanschlag entgangen. In der im Süden der Karibikinsel gelegenen Stadt Cayes hätten Unbekannte auf Michel Martelly und seine Begleiter das Feuer eröffnet, erklärte dessen Pressesprecherin Karine Beauvoir gegenüber lokalen Medien.

»Martelly war mit seinen Anhängern auf der Straße, wo die Menschen auf ihn warteten. Es gab einen Hinterhalt. Mit automatischen Waffen haben sie in die Menge geschossen«, so die Sprecherin. Es habe »einen Toten und mehrere Verletzte« gegeben, versicherte Beauvoir.
Am Sonnabend bestätigte der Sprecher der Polizei der Vereinten Nationen, Jean-François Bezina den »Vorfall in Cayes«. Nicht bescheinigen konnte er hingegen die Angaben zu Verletzten und Toten. (bb)