Argentinien, Bolivien |

Abkommen über Ausbau von Erdgasförderung und -lieferung

Die staatlichen Erdölunternehmen Boliviens und Argentiniens haben gestern im Rahmen des „III. Internationalen Kongresses zu Gas und Erdöl“, der im bolivianischen Santa Cruz stattfand, ein Abkommen zur Erdgasförderung unterzeichnet. Insgesamt sollen in den kommenden Wochen drei Vereinbarungen zur Erdgasförderung in Bolivien ratifiziert werden, berichtet die Nachrichtenagentur TeleSur unter Berufung auf das bolivianische Staatsunternehmen Yacimientos Petrolíferos Fiscales (YPFB).

Know How gegen Erdgaslieferungen

Bei dem Abkommen geht es um die Erkundung des Potentials von drei Blöcken in Charagua, Irenda und Abapó im Department Santa Cruz in Bolivien sowie technische und personelle Unterstützung.

Bereits Anfang Mai hatten beide Nationen ein Abkommen unterzeichnet, dass die Zusammenarbeit auf dem Energiesektor, der Nutzung der Atomtechnik (zu friedlichen und vor allem medizinischen Zwecken) und in der Kommunikation (zur Digitalisierung von Fernsehen und Radarüberwachung) vertiefen soll. Während Argentinien im Nachbarland Explorationsarbeiten durchführen soll, wird Bolivien einen Teil seiner Ressourcen für die Derivat-Produktion nach Argentinien liefern. Auch eine Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Wind- und Sonnenergie wurde vereinbart.

Ausbau der Erdgaslieferung nach Argentinien

Der argentinische Botschafter in Bolivien, Ariel Basteiro, erklärte, die beiden Staaten wollten ihre wirtschaftliche Zusammenarbeit weiter rausbauen. Im Jahr 2012 hatte das Handelsvolumen zwischen beider Nationen 250 Mio. US-Dollar betragen. Das ist neun Mal so viel, wie im Jahr 3003.

Ende April 2013 hatte Bolivien einen Rekord beim Erdgasexport nach Brasilien und Argentinien im ersten Jahresdrittel dieses Jahres vermeldet. Demnach ist der Gasexport um 29,5 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum angestiegen und betrug 1,499 Mrd. US-Dollar, Gas im Wert von 535 Mio. US-Dollar wurde dabei nach Argentinien geliefert. Argentinien garantiert Bolivien, bis 2027, Erdgas aus dem Andenstaat zu kaufen. (bh)

Weitere Nachrichten zu: